Huginsblick - Guild Wars 2 Gilde

Forum der Gilde Huginsblick zu dem Spiel Guild Wars 2
 
StartseiteSuchenMitgliederAnmeldenLogin
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche
Neueste Themen
» RP, die schönsten Orte zum gemütlichen Spontanrollenspiel
27.07.12 2:40 von Tondil

» Nächstes Betawochenende 20-22.07.2012
19.07.12 22:02 von Gast

» Gem-Preise
19.07.12 19:01 von Gast

» Die Nebelpfade - Mai 2012
16.07.12 20:14 von Gast

» Bewerbungen
11.07.12 1:32 von Gast

Juni 2018
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
KalenderKalender
Partner
GW2 RP-Forum Gildenforum AL RASO

Teilen | 
 

 Die Nebelpfade - Mai 2012

Nach unten 
AutorNachricht
Tondil
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 110
Anmeldedatum : 04.01.12
Alter : 22
Ort : Bremerhaven

BeitragThema: Die Nebelpfade - Mai 2012   10.04.12 21:18

Rollenspiel-Event bei Huginsblick


Im Mai 2012 ist es soweit - das Rollenspiel-Event "Nebelpfade" wird gestartet.

Die genaue Vorgehensweise ist noch in der Diskussion, wir bitten euch, wenn ihr teilnehmt, euren Charakter hier vorzustellen.



Vom bevorstehenden Abenteuer wird noch nichts gespoilert.

Wir veraten nur so viel - Es wird spannend!

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://huginsblick.forumieren.com
Tondil
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 110
Anmeldedatum : 04.01.12
Alter : 22
Ort : Bremerhaven

BeitragThema: Re: Die Nebelpfade - Mai 2012   08.05.12 17:40

Nun, obwohl kein wirkliches Interesse bekundet wurde (Zumindest nicht schriftlich hier im Forum, füge ich jetzt mal einen kleinen Guide hinzu, der das Forenrollenspiel erläutert - Man ist im Grunde genommen Autor einer gemeinsamen Geschichte. Der Guide wurde verfasst von Vrall aus der Gilde Al Rase und veröffentlicht im Rp-Forum. Trinken wir auf ihn für diesen gelungenen Guide Very Happy

Zitat :

Ein Foren-RP ist ein textlich abgefasstes Rollenspiel, in dem jeder Spieler aus Erzählersicht die Handlungen und Aussagen seines Charakters wiedergibt, worauf dann die Charaktere anderer Spieler reagieren, deren Handlungen genauso in textlicher Form beschrieben werden. Du schreibst also jedes Mal eine kleine Geschichte, die den Anderen vermittelt, was dein Charakter gerade tut. Siegfried bewegt sich zu einem Baum und pflückt einen Apfel.
Mit so einem kurzen Text ist es aber meist nicht getan, denn fast immer hat schon jemand vor dir die Umgebung, in der alle sind, beschrieben oder irgendeine Person, irgendein Detail erwähnt, das jetzt jeder nachkommende Schreiber erwähnen kann oder vielleicht sogar muss. Wenn der anfangende Spieler einen Streit zwischen mehreren Personen schildert, in dem wild geschimpft wird und vielleicht sogar Gegenstände herumfliegen, dann wird das die Charaktere in der Nähe wohl kaum kalt lassen. Sie müssen nicht direkt darauf reagieren, aber sie sollten es wohl bemerken. Der abgebrühte Lebenskünstler kann beispielsweise einen abfälligen Kommentar über diese raufenden Idioten ablassen und sich weiterhin seiner Zigarette widmen, während ein eher hell ausgerichteter Charakter wahrscheinlich schon zumindest näher gehen würde, um sich anzusehen was da los ist. Der Angsthase hätte vielleicht sogar Bammel, dass die ihn mit da reinziehen könnten. Das wären so Beispiele, wie man seinen Charakter gut in so ein Foren-RP einführen kann.
Wenn du selbst ein Foren-RP beginnen musst oder eine neue Handlung einleiten willst (davon gibt's meistens mehrere z.B. in einer Bar: Leute unterhalten sich am Thresen, zwei verschwinden auf ein Zimmer, kommen wieder, gehen raus, kommen wieder rein, es passiert ein Mord etc. etc. etc. soetwas entsteht dann spontan aus den Imputs aller Spieler heraus, was genau passiert), wie gesagt wenn du selbst etwas einleiten möchtest, musst du deinen Mitspielern einen Kauknochen zuwerfen, den sie verwenden können. Beschreib' entweder die Umgebung, lass' eine Person (keinen Spieler) auftauchen oder versuch' irgendwie anders, deinen Mitspielern die Welt zu erklären, sodass sie sie verwenden können. Am besten ist es, wenn man sowohl einen kurzen Ausblick auf die Umgebung gibt, irgendwelche Personen zeigt und vielleicht noch etwas einbaut, das sich zu einer Handlung entwickeln könnte. Beispiel: Siegfried bewegte sich vorsichtig durch die dunkle Gasse. Die zitternde Hand des Adelsmann zeigte ziemlich offensichtlich an, dass er hier normalerweise nicht verkehren würde. Warum musste das denn ausgerechnet ihm passieren? Vom Schicksal gebeutelt und in dieses... Verbrechernest der Stadt geschickt, nur weil sie seinen Butler entführt hatten. Aber es half nichts, er musste Rudi freikaufen. Wer sollte ihm sonst am Morgen das gekochte Ei aufschlagen? Weiterhin sorgsam die Umgebung abtastend, schritt er immer tiefer ins Dunkel hinein.
Abschließend gibt's da noch ein paar Regeln, die zum guten Ton gehören. Von anderen Spielern in die Handlung eingeführte Charakter sollte man nur mit der Erlaubnis von denen verletzen oder sogar töten (beim Töten sollte man grundsätzlich immer nachfragen. könnte ja sein, dass der Spieler noch etwas mit dem vorhat). Es gibt zwei Möglichkeiten von NPCs (Non Player Characters): 1. Der Spieler, der den NPC eingeführt hat steuert ihn auch als einziger und reagiert damit. 2. Der NPC steht frei, von jedem benutzt zu werden. Aufpassen sollte man hier nur als anderer Spieler, dass man durch den NPC seinen eigenen Charakter nicht profiliert d.h. dass ein eigentlich mies gelaunter und wütender Türsteher auf einmal total freundlich zu dem Charakter ist, nur weil sein Spieler ihn so handeln lässt. Die Rolle und Persönlichkeit, die sich zeigt sollte beibehalten werden. Die andere goldene Regel ist niemals die Charaktere anderer Spieler zu steuern. Die Reaktion auf eine Aktion deinerseits obliegt alleine dem Spieler des Charakters, denn der könnte völlig anders reagieren als du es von ihm erwartest. Abschließend noch die letzte der wichtigsten Regeln, die mir einfällt: Spiel' möglichst konsequent, das heißt wenn dein Charakter ständig andere anpöbelt, dann wird er irgendwann auf die Schnauze bekommen. Das ist nur natürlich. Wenn er jemanden beklaut und der ihn erwischt, dann kann das haarig werden. Lass' dich grundsätzlich auf Strafen und schlechte Dinge ein, die deinem Charakter wiederfahren. Das macht ihn natürlicher und menschlicher. Wie oben erwähnt hast du (auch wenn es da immer wieder Streits gibt) das letzte Wort, wenn jemand deinem Charakter eine Hand abhacken möchte. Aber kleine Prellungen, eine Ohrfeige oder Ähnliches solltest du deinem Charakter schon antun lassen ohne sofort aufzuschreien. Wie gesagt: Rollenspiel ist keine Modenschau. Es geht nicht nur darum, deinen eigenen Charakter zu profilieren.
Im Foren-RP kannst du im Gegensatz zum Ingame-RP deine Gedanken schildern. Siegfried streckte dem Räuberanführer mit mulmigem Gesichtsausdruck seine Hand entgegen, die dieser mit seinen dreckigen Griffeln anfasste. Hatte sich der Kerl noch nie gewaschen? Soetwas kannst und darfst du in einem Echtzeit-Ingame-RP niemals erwähnen, denn das ist Metawissen. Andere können nicht in den Kopf deines Charakters blicken, sondern nur aus seiner Körperhaltung, seiner Mimik und seiner Aussagen darauf schließen, was er denkt. Anders zumindest etwas anders ist das im Foren-RP. Du kannst in Gedanken bzw. in der Erzählform Teile der Vergangenheit, der Motivation und der unmittelbaren Gedanken deines Charakters verpacken. Das dient aber nur zur Ausschmückung, denn darauf kann auch im Foren-RP kein anderer reagieren, da er die Gedanken als Charakter nicht sieht. Was verpöhnt ist, ist andere Charaktere in Gedanken zu beleidigen. Wäre der oben angeführte Räuberanführer ein Spieler, ist die Aussage dass er sich wahrscheinlich noch nie gewaschen hat noch Okay, aber wenn der Spieler von Siegfried beispielweise soetwas schreibt: Siegfried blickt den Mann mit neutralem Gesichtsausdruck an. Was für ein absolutes Schwein. Wie kann sich so ein Abschaum überhaupt auf dieser Welt aufhalten? Dann ist das schlechtes Rollenspiel, denn der andere Spieler kann unter keinen Umständen darauf reagieren, muss sich die Beleidigung aber trotzdem gefallen lassen. Im schlimmsten Fall führt das dazu, dass er ebenfalls mit Gedankenbeleidigungen antwortet und soetwas zerstört das Rollenspiel bzw. macht es für alle Anderen unangenehm. Du kannst wenn du vorsichtig bist negative Gedanken über einen anderen Spielercharakter äußern, musst dabei aber deinen Charakter irgendwie aufzeigen lassen, dass er das denkt. Er kann ihn angewidert ansehen, ihn anspucken oder ihm auch einfach das sagen, was er von ihm hält. Es ist einfach hinterfotzig Meinungen nur dort zu schreiben, wo dich keiner dafür verantwortlich machen kann.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://huginsblick.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Nebelpfade - Mai 2012   12.07.12 20:11

Ein schöner Guide.

Sind diese Nebelpfade ein vorbereiteter Plott oder gänzlich freies Foren-RP. und vor allem: in welchem Forum? Ich habs hier noch nicht gesehen...
Nach oben Nach unten
Tondil
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 110
Anmeldedatum : 04.01.12
Alter : 22
Ort : Bremerhaven

BeitragThema: Re: Die Nebelpfade - Mai 2012   16.07.12 7:18

Die wären ein vorbereiteter Plot gewesen, allerdings gab es seitens meiner geliebten Member kein Feedback, also wurde es nie gestartet und dümpelt hier als Thread jetzt so rum.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://huginsblick.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Nebelpfade - Mai 2012   16.07.12 20:14

Schade,

aber behalts mal in der Hinterhand, nach release ist bestimmt mehr los hier, dann sind wir froh über einen schönen Plot für's RP .
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Nebelpfade - Mai 2012   

Nach oben Nach unten
 
Die Nebelpfade - Mai 2012
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Huginsblick - Guild Wars 2 Gilde :: Rollenspiel-
Gehe zu: